Das Handwerk

Was bedeutet deiner Meinung nach ein Handwerker zu sein? Ist es das Erschaffen von neuen Dingen oder ist es doch bloß ein Mittel, um Geld zu verdienen? Ich kann euch schon mal im Voraus verraten das Handwerk deutlich mehr ist als bloß Geld verdienen, man muss aber davon überzeugt sein und eine gewisse Leidenschaft haben.

Also meiner Meinung ist es nicht immer einfach ein Handwerker zu sein, unser Image wurde in den letzten Jahren stark beschädigt und viele junge Menschen scheuen sich einen handwerklichen Beruf auszuüben. Die Arbeitsbedingungen sind nicht immer optimal und die Vergütungen sind naja, sage ich mal durchwachsen. Doch was heißt es nun ein Handwerker zu sein, wird man als Handwerker geboren sein?

 

„Von den Urahnen weitergegebene Fertigkeiten machen das Handwerk für mich so faszinierend“

Täglich kommen neue innovative Produkte und Technologien, es ist eine große Herausforderung diese fachgerecht umzusetzen. Als Handwerker muss man flexibel und vor allem offen für Neues sein. Man muss sich anpassen können “früher war alles besser” ist Vergangenheit. Nach drei Jahren ausgelernt, nicht im Handwerk. Das ständige Weiterentwicklung seiner Fertigkeiten und Kompetenzen begleitete einen sein ganzes Leben lang. Ein guter Handwerker ist immer bestrebt sich weiter zu entwickeln.

Das Handwerk und seine Kunst

Man kann schon sagen, dass der Handwerker so eine Art Künstler ist, der aus bloßen Materialien etwas erschafft, das einzigartig ist. Er gibt dem Bauwerk seine eigene Handschrift. Die Fähigkeit kreativ an Problemlösungen heranzugehen erfordert langjährige Erfahrung. Dies macht viele Handwerker so einzigartig.

Der Mentor

Ich bin ein Handwerker. ICH, NEIN wir habe die Verpflichtung unser Wissen, Erfahrungen und Traditionen an den Nachwuchs weiterzugeben. Wir haben die Verantwortung aus den Möglichkeiten, die uns gegeben werden, etwas Großartigen zu erschaffen. Sei der Mentor, ein Lehrer und ein Vorbild für unsere Zukunft.

Bei Wind und Wetter

Ich denke jeder, der da draußen sein Geld verdient, weiß wo von ich rede.
Ob im Winter oder Sommer, bei den schlechtestem Wetterbedingungen müssen wir stets top Leistungen erbringen. Oft geht man da an seine körperlichen Grenzen. Es regnet den ganzen Tag, wir müssen weiter, es schneit, wir müssen weiter, es ist 36 Grad im Schatten, ich denke du weißt was jetzt kommt. Harte Arbeit bei jedem Wetter. Nur ein echter Handwerker weiß wovon ich rede.

Das ist nur ein kleiner Teil unseres Arbeitsalltags. Eine Menge kommt noch dazu. Wenn es euch weiter interessiert, kann ich es in einem weiteren Artikel niederschreiben.

So Freunde jetzt seit ihr dran, schreibt mir eure Eindrücke und Erfahrungen. Wie steht ihr zum Handwerk und was bedeutet es für euch?